Gut Förstel Glöckchen - Ausgabe 04/2023

22 TAGESPFLEGE Gut Förstel Glöckchen • Unsere Hausnachrichten - Ausgabe 04/2023 Auch in diesem Jahr planten die MitarbeiterInnen der Hutznstub eine Themenwoche im Sommer. Am ersten Tag der Woche bekamen wir Besuch von den Kindern des Kindergartens „Pöhlbachzwerge“. Gemeinsam mit Falk Wichtlhuber hauten alle auf die Pauke. Mit viel Freude und Elan gestalteten wir gemeinsam den Vormittag. Am 2. Tag war ein Ausflug zu den Alpakas ins Gut Förstel geplant. Auf diese Begegnung freuten sich unsere Gäste schon so lange. Jedoch spielte uns Petrus – der Wettergott nicht gerade gut mit. Es stand bis zur letzten Minute auf der Kippe, ob wir die „Mädels“ überhaupt zu Gesicht bekommen. Mit viel Unterstützung der Küche, Heike von der Betreuung aus dem Gut Förstel und Falk und André aus dem Alpaka-Team konnten wir einen schönen Nachmittag verbringen. Ein herzliches Dankeschön nochmal dafür! Am Mittwoch war Bergfest und es ging bei uns sehr kreativ zu. Auf dem Plan stand die Gestaltung von sommerlichen Windlichtern. Gar nicht so einfach, wie sich im Nachhinein herausstellte. Mit viel Fingerspitzengefühl und Geduld wurden aus unseren Gläsern richtig tolle Kunstwerke. Jeder Gast konnte sein eigenes Glas mit nach Hause nehmen, um sich dort daran zu erfreuen. Den Donnerstag starteten wir mit dem interessanten Thema „Alles rund um die heimischen Kräuter“. Dazu eingeladen haben wir Lissy Schön aus dem „Kräuterreich“ in Grünhain-Beierfeld. Sie stellte gemeinsam mit unseren Gästen eine heilende Salbe aus Giersch her. Nebenbei erzählte sie interessante Dinge über unsere Kräuter in Haus und Hof. Am Ende des Tages konnte jeder seine eigene Salbe mit nach Hause nehmen. Der letzte Tag unserer Sommerwoche stand ganz im Zeichen der Musik, denn da fand am Nachmittag unser diesjähriges Sommerfest statt. Doch eh es so weit war, mussten die Köpfe der Gäste noch ein wenig rauchen. Wir veranstalteten wieder unser Quiz zur Jahreszeit. Am Ende standen drei Sieger fest, welche sich über einen Preis freuen konnten. Nun fieberten alle dem musikalischen Höhepunkt entgegen. Mit selbstgebackenem Erdbeerkuchen, einer Tasse Kaffee und sommerlicher Bowle freuten sich alle über die erzgebirgischen Lieder von Rocco und Marc, dem Duo „Hutzncountry“. Nach einem kurzen Kennenlernen wurde kräftig geschunkelt und gesungen, bis die Stimmung so ausgelassen war, dass auch getanzt wurde. Es war eine sehr gelungene Woche, welche viel Abwechslung mit sich brachte. Hutznstub in dr Schul SOMMERWOCHE IN DER HUTZNSTUB

RkJQdWJsaXNoZXIy MzM4NjI=