Gut Förstel Glöckchen - Ausgabe 04/2023

26 TAGESPFLEGE Gut Förstel Glöckchen • Unsere Hausnachrichten - Ausgabe 04/2023 Unsere Reise durch das Erzgebirge führte uns in der ersten Etappe in die Papiermühle nach Niederzwönitz. Dort erwartete uns Herr Stölzel, ein Mitarbeiter des Technischen Museums. Nach einer kurzen Wartezeit begann der Museumsrundgang in der Schöpfwerkstatt. Hier wurde uns anschaulich vorgeführt, wie Büttenpapier hergestellt wurde. Danach ging es zur Pappenherstellung. Hierfür wurden große Maschinen benötigt, welche durch ein Wasserrad angetrieben wurden. Nun ging es für unsere mobilen Gäste hoch hinauf zum Trockenboden. Zum Abschluss unserer Museumstour durften wir die urige Wohnung des ehemaligen Besitzers, welche liebevoll nachgestellt wurde, besichtigen. Völlig erschöpft und in Erinnerungen schwelgend, kehrten wir in die Tagespflege zurück. Es war ein sehr interessanter und informativer Ausflug. Eine weitere Etappe unserer Erzgebirgstour führte uns nach Schwarzenberg in die „Steigerstube“. Zuerst ging es mit dem Schrägaufzug hinauf in die Stadt. Schon während der Fahrt hatten wir einen schönen Blick auf unsere Stadt. In der „Steigerstube“ angekommen, suchten wir unsere Plätze im Gastraum aus. Nun konnte aus dem reichhaltigen Kuchen- und Tortenangebot für das Kaffeetrinken gewählt werden. Bei guter Bewirtung und Unterhaltung verging die Zeit wie im Fluge. Bis zur Heimfahrt verweilten unsere Gäste auf der sonnigen Terrasse oder machten einen kleinen Spaziergang durch den Schlosspark. Den tollen Ausblick genossen alle in vollen Zügen. Zum Abschluss unserer Reisewoche wollten wir das sonnige Wetter genießen und so zog es uns wieder einmal nach Geyer an den Stauweiher. Angekommen am „Tonis-Haus der Steine“, wehte uns schon der Geruch vom Wasser um die Nase. Doch als erstes zogen uns die Mineralien von Toni in den Bann. Wer wollte, konnte die noch unscheinbaren Steine schleifen und erhielt nach 30 Minuten schweißtreibender Arbeit ein kleines Schmuckstück. Währenddessen berichtete uns Toni, wie Mineralien entstehen und wo er diese gefunden hat. Den Kopf voll mit neuem Wissen, gingen wir entlang des Stauweihers zur Eisdiele. Mit einer Tüte Erdbeereis genossen wir dann den schönen Spätsommertag. Bis zur Heimfahrt beobachteten wir das Treiben rund um den See. Tagespflege Gut Förstel IM AUSFLUGSFIEBER

RkJQdWJsaXNoZXIy MzM4NjI=