Corona Virus (COVID-19) – Aktuelle Situation und Besuchsregelungen

Aktuelle Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 25. August 2021

(Gültigkeit per Verordnung am 25. August 2021 bis zum 22. September verlängert)

 

https://www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen.html

https://www.erzgebirgskreis.de/de/aktuelles/coronavirus

 

Sehr geehrte Bewohner, Angehörige und Betreuer,

über den aktuellen Verlauf der Corona-Pandemie und die Auswirkung auf unsere Einrichtung haben wir Sie regelmäßig informiert und werden dies auch weiterhin tun. Die aktuellen Infektionszahlen im Land sind nicht zuletzt aufgrund der Schutzimpfungen erfreulicherweise rückläufig, so dass allgemeine Erleichterungen in Abhängigkeit der Inzidenzwerte vorgesehen sind. Ein Übergang in „Normalität“ ist leider noch nicht in Sicht. Entsprechend der Infektionslage werden u. a. die Corona-Schutzverordnungen von Seiten der Landesregierung regelmäßig angepasst. Diese müssen dann in der Regel kurzfristig umgesetzt werden.

Stand heute können wir Ihnen mitteilen, dass in unserer Einrichtung keine Corona-Infektionen bekannt sind. Diese Tatsache erfüllt uns mit großer Dankbarkeit. Die Hygienemaßnahmen und Schutzvorschriften werden in gewohnter Weise fortgesetzt.

Mittlerweile haben viele Bewohner in unserer Einrichtung den Impfschutz gegen eine COVID-19-Infektion erhalten. Die Impfquote liegt bei 85 %. Laut Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes können deutliche Erleichterungen (u. a. größere Veranstaltungen) in Pflegeeinrichtungen bei einer Impfquote von über 90 % erwogen werden. Vor diesem Hintergrund nochmals die Bitte an die Bewohner, welche einer Impfung noch nicht zugestimmt haben, die Impfbereitschaft nochmals zu überdenken um einen maximalen Schutz zu ermöglichen.

Die neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung räumt u. a. den vollständig geimpften Menschen einige Erleichterungen ein, so dass wir unsere Besuchsregelungen für diesen Personenkreis anpassen.

  • Bei einem entsprechenden Impfnachweis reicht eine wöchentliche Testung bei Besuchen in der Einrichtung aus
  • Bei einem entsprechenden Impfnachweis sind Besuche nicht mehr auf einen Besucher beschränkt. Ferner kann die Besuchsdauer ausgeweitet werden

Hinweis: Ein vollständiger Impfschutz liegt vor, wenn seit der Gabe der letzten Impfdosis mehr als 14 Tage vergangen sind. Bitte bringen Sie den Impfnachweis zu den Besuchen mit.

Aufgrund der weiterhin bestehenden Kontaktnachverfolgung müssen Besuche auch für geimpfte Personen weiterhin angemeldet werden. Zeitgleich anwesende Besucher in der Einrichtung sind aktuell auf 10 Personen begrenzt.

Allgemeine Besuchsregelungen:

  • Vorlage eines negativen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist
  • Schnelltestung vor dem Betreten der Einrichtung durch unser geschultes Personal oder eines tagesaktuellen Nachweis eines Negativ-Ergebnisses in Schriftform durch eine zugelassene Stelle. Selbsttests gelten hierbei nicht als Nachweis. 
  • Besuchswünsche bitte rechtzeitig unter 03774-1320 (Mo – Fr) anmelden. Spontanbesuche sind leider weiterhin nicht möglich.
  • Besuchszeiten zwischen 10:30 Uhr bis 16:30 Uhr (Mo – Fr), nach Möglichkeit ab 13:00 Uhr
  • Besuchszeiten zwischen 10:00 Uhr bis 16:20 (Wochenende), nach Möglichkeit ab 13:00 Uhr
  • Besuche können bei Einzelzimmern direkt erfolgen
  • Besuche im Doppelzimmer müssen im Vorfeld besprochen werden
  • Es gilt eine Besuchsdauer von ca. 45 Minuten
  • Kontakte zu anderen Bewohnern sind zu vermeiden (kein Zutritt zu Gemeinschaftsräumen)
  • Spaziergänge im Außengelände sind weiterhin möglich und zeitlich nicht begrenzt
  • Das Abholen von Bewohnern ins häusliche Umfeld bitten wir weiterhin vorab mit den Wohnbereichen zu besprechen. Die Einhaltung der Hygienemaßnahmen ist dabei zu beachten
  • Die Aufnahme personenbezogener Daten der Besucher, wie Name, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Zeitraum des Besuchs erfolgt weiterhin und dient der Nachverfolgung möglicher Infektionsketten.

Folgende Hygienemaßnahmen sind zwingend bei allen Besuchen weiterhin einzuhalten:

  • Tragen einer FFP2-Maske oder vergleichbarem Standard (med. Mund-Nase-Schutz, wenn Bewohner und Besucher vollständig geimpft oder genesen sind)
  • Händedesinfektion vor Betreten und Verlassen der Einrichtung
  • Abstandsgebot von 1,5 Metern

Wir bitten um Verständnis für diese Schutzmaßnahmen, welche sich insbesondere auch durch die aktuelle Sächsische Corona-Schutz-Verordnung und weiteren Vorschriften (u. a. Infektionsschutzgesetz, Arbeitsschutzstandards, RKI-Empfehlungen) ergeben. Bitte informieren Sie weitere Angehörige oder Freunde unserer Bewohner über diese Maßnahmen.

Auch werden wir Sie weiterhin über Neuerungen im Rahmen der Corona-Pandemie informieren und danken Ihnen an dieser Stelle für Ihr Verständnis.

Gemeinsam werden wir die an uns gestellten Herausforderungen bewältigen und hoffen auf eine Zeit nach Corona, in der dann wieder Begegnungen ohne Einschränkungen möglich sein werden.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen und einem herzlichen Glück Auf

 

Michael Eisenberg

Geschäftsführer

 


Information für Tagespflegegäste Gut Förstel / Elterlein / Pöhla

Aktuelle Corona Schutzverordnung

 

https://www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen.html

https://www.erzgebirgskreis.de/de/aktuelles/coronavirus

 

Sehr geehrte Tagespflegegäste, werte Angehörige und Betreuer,

über den aktuellen Verlauf der Corona-Pandemie und die Auswirkung auf unsere Einrichtung haben wir Sie regelmäßig informiert und werden dies auch weiterhin tun. Die aktuellen Infektionszahlen im Land sind nicht zuletzt aufgrund der Schutzimpfungen erfreulicherweise rückläufig, so dass allgemeine Erleichterungen in Abhängigkeit der Inzidenzwerte vorgesehen sind. Ein Übergang in „Normalität“ ist leider noch nicht in Sicht. Entsprechend der Infektionslage werden u. a. die Corona-Schutzverordnungen von Seiten der Landesregierung regelmäßig angepasst. Diese müssen dann in der Regel kurzfristig umgesetzt werden.

Stand heute können wir Ihnen mitteilen, dass in unserer Einrichtung keine Corona-Infektionen bekannt sind. Diese Tatsache erfüllt uns mit großer Dankbarkeit. Die Hygienemaßnahmen und Schutzvorschriften werden allerdings in gewohnter Weise fortgesetzt.

Wir bitten um Verständnis für diese Schutzmaßnahmen, welche sich insbesondere auch durch die aktuelle Sächsische Corona-Schutz-Verordnung ergeben. Darüber hinaus gilt aufgrund der derzeitigen Inzidenzwerte maßgeblich noch die sogenannte „Bundesnotbremse“. Jedoch müssen auch die Verordnung der Bundesregierung zur Regelung von Erleichterungen sowie die Allgemeinverfügung mit Anordnungen zu Hygieneauflagen beachtet werden.

Aufgrund der Vielzahl von Vorschriften haben wir unsere Maßnahmen noch einmal im Detail mit dem Gesundheitsamt abgestimmt und bitten Sie, die nun nachfolgend aufgeführten Regelungen zu beachten. Bitte informieren Sie auch weitere Angehörige darüber.

Die neuen Verordnungen räumen den vollständig geimpften Menschen einige Erleichterungen ein, so dass bei einem entsprechenden Impfnachweis, eine wöchentliche Testung bei Besuchen der Tagespflege ausreicht. Ansonsten gilt weiterhin die Anordnung von Testungen, welche mindestens dreimal in der Woche zu erfolgen. Eine tägliche Testung wird empfohlen. Für den Fall, dass Testungen grundsätzlich abgelehnt werden, bitten wir um Verständnis, dass ein Besuch der Tagespflegeeinrichtung nicht gestattet werden kann, um eine Gefährdung der anderen Gäste und Mitarbeiter zu vermeiden.

Hinweise:

  • Ein vollständiger Impfschutz liegt vor, wenn seit der Gabe der letzten Impfdosis mehr als 14 Tage vergangen sind.
  • Als Genesene gelten diejenigen Personen, die einen positiven PCR-Test oder eine ärztliche Bescheinigung der Infektion nachweisen können, welche mindestens 28 Tage jedoch nicht mehr als 6 Monate zurückliegt, und symptomfrei sind. Zur Nachweisführung sind Test- oder Impfbescheinigungen gemeinsam mit einem amtlichen Ausweispapier im Original vorzulegen.

Beim Besuch von Tagespflegeeinrichtungen besteht weiterhin eine Verpflichtung zum Tragen von FFP2-Masken (oder einem vergleichbaren Standard). Diese Trageverpflichtung gilt insbesondere auchinnerhalb der Taxifahrzeuge. Hinsichtlich der Tragezeiten werden Sie von den Mitarbeitern der Tagespflege unterrichtet. Bei Bedarf stellen wir Ihnen diese Masken zur Verfügung. Ebenfalls bitten wir Sie, sich beim Betreten und Verlassen der Einrichtung die Hände zu desinfizieren sowie ausreichend Abstand zu halten.

Wir bitten Sie zu beachten, dass im Falle eines positiven PoC-Antigen-Tests, der Rücktransport aus der Tagespflege durch Sie abgesichert werden muss. Ein Transport mit einem Fahrdienst ist aus hygienischen Gründen daher nicht gestattet.

Was uns noch besonders wichtig ist: Vermeiden Sie bei eigener Symptomfeststellung den Kontakt und Besuch Ihres Angehörigen. Bitte informieren Sie uns auch vor dem Besuch der Tagespflege, wenn bei Ihnen typische Symptome für eine Corona-Infektion auftreten (Fieber, trockener Husten, Halsschmerzen, Geruchs – und Geschmacksverlust, Schlappheitsgefühl). Dies erleichtert uns die Beobachtung Ihres Angehörigen und auch unsere Mitarbeiter können sich entsprechend schützen.

Sie leisten mit Ihrem korrekten Verhalten einen immens wichtigen Beitrag, damit weitere Ansteckungen minimiert werden können. Tragen Sie bitte selbst auch dazu mit bei, dass sich unsere anvertrauten pflegebedürftigen Menschen bei uns sicher und wohlfühlen können.

Sollten Sie Rückfragen haben, scheuen Sie sich nicht, uns anzurufen. Wir stehen Ihnen dafür gern zur Verfügung. Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Michael Eisenberg

Geschäftsführer

 

© 2021 AltersWohnsitz Gut Förstel