Corona Virus (COVID-19) – Aktuelle Situation und Besuchsregelungen

Aktuelle Corona-Schutzverordnung vom 19. November 2021 (Gültigkeit vom 22. November bis 12. Dezember 2021)

 

https://www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen.html

https://www.erzgebirgskreis.de/coronavirus

Amtsblatt des Erzgebirgskreises, Infoblatt zur Absonderung im Erzgebirgskreis 

Sehr geehrte Bewohner, Angehörige und Betreuer,

über den aktuellen Verlauf der Corona-Pandemie und die Auswirkung auf unsere Einrichtung haben wir Sie regelmäßig informiert und werden dies auch weiterhin tun.

Entsprechend der Infektionslage werden u.a. die Corona-Schutzverordnungen von Seiten der Landesregierung regelmäßig angepasst. Diese müssen dann in der Regel sehr kurzfristig umgesetzt werden. Mit jeder neuen Verordnung passen wir unseren internen Pandemieplan ebenfalls an. Aufgrund der hohen Inzidenzzahlen (Sachsen: 960 / Erzgebirgskreis 1.306) wurde kurzfristig eine Corona-Notfall-Verordnung erlassen, zudem gilt unsere Region als sogenannter Hotspot, welche mit einer Ausgangssperre für Teile der Bevölkerung einhergeht. Die Infektionslage wird somit als dramatisch eingestuft!

Im Wesentlichen haben sich zwei Neuerungen ergeben, welche wir allerdings bereits durch unsere aktuellen Regelungen erfüllen (vgl. unser letztes Schreiben vom 10.11.2021):

  • Verpflichtende tägliche Tests für alle Besucher und Mitarbeiter
  • Verpflichtendes Tragen einer FFP-Maske

Neben den Aushängen im Eingangsbereich unserer Einrichtung können Sie die aktuellen Regelungen auch auf unserer Homepage unter www.gutfoerstel.de einsehen.

Bitte informieren Sie sich auch über die aktuellen Regelungen des Landkreises unter www.erzgebirgskreis.de/coronavirus und www.coronavirus.sachsen.de

Aktuelle Testfrequenzen Bewohner:

  • Geimpft / Genesen: mind.  2x pro Woche und immer bei Symptomen
  • Alle anderen Bewohner täglich

Trotz der umfassenden Teststrategie und der konsequenten Einhaltung der Hygienemaßnahmen haben wir am 22.11.2021) auf unserem Wohnbereich 2, zwei Bewohner positiv getestet. Die Bewohner werden aktuell im Zimmer versorgt und pflegerisch und medizinisch betreut. Alle anderen Bewohner wurden heute negativ getestet. Das Gesundheitsamt wurde entsprechend informiert und die eingeleiteten Maßnahmen abgestimmt. Wohnbereichsübergreifende Aktivitäten (Mahlzeiten und Veranstaltungen im Restaurant) wurden vorerst ausgesetzt. Besuche sind weiterhin möglich, jedoch finden diese nicht auf dem Wohnbereich (Ausnahme in der Mobilität eingeschränkte Bewohner) sondern in einem gesonderten Besuchsraum im Erdgeschoss statt. Der Aufenthalt im Außenbereich ist ebenfalls möglich, jedoch nur zu Besuchern die vor dem Besuch negativ getestet sind.

Für die weiteren Wohnbereiche gelten die bisherigen Besuchsregelungen weiter. Besuche zwischen den Wohnbereichen sind jedoch nicht möglich! Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahmen um generelle Besuchsbeschränkungen zu vermeiden.

Aufgrund der weiterhin bestehenden Kontaktnachverfolgungmüssen Besuche weiterhin angemeldet werden. Zeitgleich anwesende Besucher in der Einrichtung sind aktuell auf 10 Personen begrenzt.

Allgemeine Besuchsregelungen (Ausnahme Wohnbereich 2):

  • Schnelltestung vor dem Betreten unserer Einrichtung durch unser geschultes Personal oder eines tagesaktuellen Nachweis eines Negativen-Ergebnis in Schriftform (z.B. Testzentrum, Gesundheitsamt etc.) Selbsttests gelten hierbei nicht als Nachweis. 
  • Besuchswünsche bitte rechtzeitig unter 03774-1320 (Mo.-Fr.) anmelden. Spontanbesuche sind leider weiterhin nicht möglich.
  • Besuchszeiten zwischen 10.30 bis 16.30 Uhr (Montag bis Freitag), nach Möglichkeit ab 13.00 Uhr,
  • Besuchszeiten zwischen 10.00 und 16.30 Uhr (Wochenende), nach Möglichkeit ab 13.00 Uhr,
  • Besuche können bei Einzelzimmern direkt dort erfolgen.
  • Besuche im Doppelzimmer müssen im Vorfeld besprochen werden.
  • Es gilt eine Besuchsdauer von ca. 45 Minuten.
  • Kontakte zu anderen Bewohnern sind zu vermeiden (kein Zutritt zu Gemeinschaftsräumen).
  • Spaziergänge im Außengelände sind weiterhin möglich und zeitlich nicht begrenzt. Bitte achten Sie darauf, dass dabei alle Besucher getestet sind. Leider müssen wir feststellen, dass diese Regelung nicht konsequent eingehalten wird.
  • Das Abholen von Bewohnern ins häusliche Umfeld bitten wir weiterhin vorab mit den Wohnbereichen zu besprechen. Die Einhaltung der Hygienerichtlinien ist dabei zu beachten. Aufgrund der aktuellen Infektionslage bitten wir darum das Abholen auf ein Mindestmaß zu reduzieren bzw. ganz darauf zu verzichten
  • Die Aufnahme personenbezogener Daten der Besucher, wie Name, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Zeitraum des Besuchs erfolgt weiterhin und dient der Nachverfolgung möglicher Infektionsketten. Die erhobenen Daten werden unverzüglich, spätestens nach 4 Wochen vernichtet, sobald sie für die Kontaktnachverfolgung nicht mehr benötigt werden.

Folgende Hygienemaßnahmen sind zwingend bei allen Besuchen weiterhin  einzuhalten:

  • Tragen einer FFP2-Maske
  • Händedesinfektion vor und nach Betreten der Einrichtung
  • Abstandsgebot von 1,5 Metern

Wir bitten um Verständnis für diese Schutzmaßnahmen, welche sich insbesondere auch durch die aktuelle Sächsische Corona-Notfall-Verordnung und weiteren Vorschriften (u.a. Infektionsschutzgesetz, RKI-Empfehlungen) ergeben.  Bitte informieren Sie weitere Angehörige oder Freunde unserer Bewohner über diese Maßnahmen.

Die Infektionslage in der Region ist dramatisch, entsprechend steigt täglich auch das Infektionsrisiko in unseren Einrichtungen. Bereits mehrere Pflegeeinrichtungen sind mit Infektionslagen konfrontiert. Wir müssen weiterhin konsequent Kontakte vermeiden, die Abstands- und Hygieneregelungen einhalten und die Test- und Impfangebote nutzen.

Helfen Sie bitte mit!

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen und einem herzlichen Glück Auf

 

Michael Eisenberg

Geschäftsführer

 


Corona Virus (COVID-19) – Aktuelle Situation und Besuchsregelungen

Aktuelle Corona-Schutzverordnung vom 05. November 2021 (Gültigkeit vom 08. November bis 25. November 2021)

 

https://www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen.html

https://www.erzgebirgskreis.de/coronavirus

 

Sehr geehrte Tagespflegegäste, werte Angehörige und Betreuer,

über den aktuellen Verlauf der Corona-Pandemie und die Auswirkungen auf unsere Einrichtung haben wir Sie regelmäßig informiert und werden dies auch weiterhin tun. Die aktuellen regionalen Infektionszahlen haben einen Inzidenzwert von knapp 500 erreicht und die Vorwarnstufe hinsichtlich der belegten Krankenhausbetten wurde bereits erreicht. Entsprechend der Infektionslage werden u.a. die Corona-Schutzverordnungen von Seiten der Landesregierung regelmäßig angepasst. Diese müssen dann in der Regel sehr kurzfristig umgesetzt werden.

Da wir bereits an einigen Standorten, wenn auch vereinzelt, Infektionen bzw. positive Corona-Tests zu verzeichnen haben bitten wir weiterhin um Verständnis für die bekannten Schutzmaßnahmen, welche sich insbesondere auch durch die aktuelle Sächsische Corona-Schutz-Verordnung ergeben.

 

Aktuell wurden die Testanforderungen auch für die Tagespflegeinrichtungen ausgeweitet.

 

Ungeimpfte Tagespflegegäste und Beschäftigte sind an jedem Besuchstag zu testen! Ferner sollen sich geimpfte/genesene Tagespflegegäste und Beschäftigte regelmäßig testen lassen.

Wir haben uns daher für eine „1G = Getestet“-Strategie entschieden und bitten alle Gäste / Beschäftigte unabhängig von ihrem Impfstatus sich vor Betreten der Einrichtung testen zu lassen. Dies erscheint uns aktuell die sicherste Strategie zu sein um eine Infektionsübertragung zu vermeiden.

 

Für den Fall, dass Testungen grundsätzlich abgelehnt werden, bitten wir um Verständnis, dass ein Besuch der Tagespflegeeinrichtung nicht gestattet werden kann, um eine Gefährdung der anderen Gäste und Mitarbeiter zu vermeiden.

Beim Besuch von Tagespflegeeinrichtungen besteht weiterhin eine Verpflichtung zum Tragen von FFP2-Masken (oder einem vergleichbaren Standard). Diese Trageverpflichtung gilt insbesondere auchinnerhalb der Taxifahrzeuge. Hinsichtlich der Tragezeiten werden Sie von den Mitarbeitern der Tagespflege unterrichtet. Bei Bedarf stellen wir Ihnen diese Masken zur Verfügung. Ebenfalls bitten wir Sie, sich beim Betreten und Verlassen der Einrichtung die Hände zu desinfizieren sowie ausreichend Abstand zu halten.

Wir bitten Sie zu beachten, dass, im Falle eines positiven PoC-Antigen-Tests, der Rücktransport aus der Tagespflege durch Sie abgesichert werden muss. Ein Transport mit einem Fahrdienst ist aus hygienischen Gründen daher nicht gestattet.

Was uns noch besonders wichtig ist: Vermeiden Sie bei eigener Symptomfeststellung den Kontakt und Besuch Ihres Angehörigen. Bitte informieren Sie uns auch vor dem Besuch der Tagespflege, wenn bei Ihnen typische Symptome für eine Corona-Infektion auftreten (Fieber, trockener Husten, Halsschmerzen, Geruchs – und Geschmacksverlust, Schlappheitsgefühl). Dies erleichtert uns die Beobachtung Ihres Angehörigen und auch unsere Mitarbeiter können sich entsprechend schützen.

Sie leisten mit Ihrem umsichtigen Verhalten einen immens wichtigen Beitrag, damit weitere Ansteckungen minimiert werden können. Tragen Sie bitte selbst auch dazu mit bei, dass sich unsere anvertrauten pflegebedürftigen Menschen bei uns sicher und wohlfühlen können.

Wir werden Sie weiterhin über Neuerungen im Rahmen der Corona-Pandemie informieren und danken Ihnen an dieser Stelle für Ihr Verständnis.

Gemeinsam werden wir die an uns gestellten Herausforderungen bewältigen und hoffen auf eine Zeit nach Corona, in der dann wieder Begegnungen ohne Beschränkungen möglich sein werden.

Sollten Sie Rückfragen haben, scheuen Sie sich nicht, uns anzurufen. Wir stehen Ihnen dafür gern zur Verfügung. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

 

Michael Eisenberg

Geschäftsführer

 

© 2021 AltersWohnsitz Gut Förstel